Fachkräftepotential

Mögliche Potenziale zur Fachkräftesicherung in der Region ergeben sich insbesondere aus folgenden Umständen:

  • Beschäftigungsquote der Frauen über dem niedersächsischen, aber unter dem bundesweiten Durchschnitt; große intraregionale Unterschiede
  • Bevölkerung insgesamt relativ jung; Großteil der Regionen im niedersächsischen Durchschnitt, die Landkreise Cloppenburg und Vechta bilden positive Ausreißer
  • Beschäftigungsquote bei Älteren leicht überdurchschnittlich; Disparitäten innerhalb der Teilregionen groß
  • Insgesamt leicht positive Wanderungsbilanz; große Zugewinne in Städten Oldenburg und Osnabrück, Verluste hingegen in ländlichen Bereichen

Potenzial zur Fachkräftesicherung insbeondere über:

  • Steigerung der Frauenerwerbstätigenquote
  • Schaffung von Berufsperspektiven für Junge / Förderung des Nachwuchses
  • Förderung von Beschäftigung im Alter / Bindung älterer Beschäftigter
  • Fachkräftepotenzial durch Zuwanderung für Region nutzen

 

Eine ausführliche Analyse der regionalen Fachkräftesituation enthält die Strategie des Regionalen Fachkräftebündnis Nordwest. Diese steht auf der Website des Nds. Ministeriums für Wirtschaft und Verkehr (MW) zum Download bereit.